Wir über uns und wie wir arbeiten

 

Unsere "Instituts-Verfassung" definiert klar und deutlich unsere primären Arbeitsfelder, aber auch die Grenzen, die wir mit unseren Beratungsangeboten aus guten Gründen nicht überschreiten wollen. Wie der Name unseres Instituts es ausdrückt, beschäftigen wir uns im Privat-Klienten-Bereich n erster Linie mit den Bereichen des integrierten Coachings und der Persönlichkeitsentwicklung.

Integriertes Coaching bedeutet für uns nicht nur, dass wir nach dem systemisch-konstruktivistischen Modell

  • Fokussierung auf Lösungen
  • der Klient bleibt Experte seiner Fragestellungen und ist verantwortlich für die Lösungen
  • der Coach ist der Prozess-Experte
  • die gesamten Umfeld-Faktoren des Klienten werden berücksichtigt und einbezogen

mit dem Klienten arbeiten, sondern dass wir, abhängig von Notwendigkeiten, von der Themenstellung und immer unter dem Vorzeichen der "Hilfe zur Selbsthilfe", auch wichtiges Know how, Empfehlungen und konkrete Vorschläge einbringen und trainieren. Dieses Coaching-Konzept (eine Kombination von klassischem Coaching und Mentoring) unterscheidet sich dadurch von anderen Coaching-Konzepten, was aber nicht bedeuten soll, dass beim Klienten nicht die alleinige Lösungsverantwortung liegt.

Persönlichkeitsentwicklung verstehen wir als persönliche Weiterentwicklung und die Optimierung der so genannten "Soft-Skills" mit den Schwerpunkten Selbstmanagement, Selbst-Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Konfliktmanagement, um ein erfolgreicheres, glücklicheres, selbst bestimmtes Leben führen und besser und wirkungsvoller auftreten zu können.

Wir arbeiten grundsätzlich systemisch, ganzheitlich und interdisziplinär, um das Anliegen des Klienten, also seine ganz individuelle Zielsetzung unterstützen und/oder seine ganz individuelle Problemsituation bewältigen zu können. Das heißt, dass wir immer das gesamte Klienten-System berücksichtigen und davon ausgehen, dass jedes Problem, jede Zielsetzung eines Klienten einzigartig ist (weil er selbst einzigartig ist), und es deswegen keine Standard-Rezepte, sondern nur einzigartige Lösungen gibt. Wir verzichten ganz bewusst auf Standard-Lösungen, sondern erarbeiten für jeden Klienten eine auf ihn optimal zugeschnittene Vorgehensweise. Dabei hilft uns die Tatsache, dass wir alle Spezialisten und Disziplinen, die die Psychische Gesundheit und die Persönlichkeitsentwicklung positiv beeinflussen, „unter einem Dach" haben, nämlich in unserem Institut.

 

Der Case-Manager

Das zentrale Instrumentarium und Ausgangspunkt unserer Arbeit für unsere Klienten mit einer erkennbar komplexeren Problematik ist der Case-Manager:

  • Er führt das erste Gespräch mit unserem Klienten, um eine fundierte Bestandsaufnahme und das Anliegen unseres Klienten herauszuarbeiten.
  • Aufgrund dieser Bestandsaufnahme wird unter Beteiligung der im Institut arbeitenden Spezialisten ein individuelles Beratungs-Konzept aus einem oder mehreren Modulen entwickelt und unserem Klienten in Form eines Angebotes vorgelegt (bis dahin fallen für unsere Klienten keine Kosten an).
  • In diesem Beratungsangebot wird beschrieben, welche Spezialisten in welcher Abfolge mit unserem Klienten arbeiten.
  • Während der gesamten Beratungsdauer bleibt der Case-Manager der persönliche Ansprechpartner des Klienten, und er sorgt dafür, dass die verschiedenen Beratungs-Komponenten zügig und in der notwendigen Qualität abgewickelt werden.
  • Am Ende des Beratungs-Prozesses erfolgt mit unserem Klienten ein Abschlussgespräch, und es werden möglicherweise no notwendige Nachsorge-Termine fixiert.

Prävention ist unser primärer Ansatz-Punkt:

Im Zentrum unserer Aktivitäten steht eindeutig und durchgängig die Prävention. Wir konzentrieren unsere Beratungs- und Therapieleistungen darauf, es bei unseren Klienten erst gar nicht zu seelischen und psychischen Problemen kommen zu lassen, eine quasi "Firewall" zum Beispiel gegen das Burnout-Syndrom aufzubauen.

Das bedeutet, dass wir uns auf die Stärkung des Selbstbewusstseins, der Resilienz, des Selbst-Management-Systems, der Ressourcen und Stärken im Sinne von Stärken ausbauen konzentrieren. Wir arbeiten immer transparent und auf Augenhöhe und legen unsere Beratung vor allen Dingen auf die „Hilfe zur Selbsthilfe" aus.

 

Unsere Grenzen

Die Grenze, bei der wir nicht mehr aktiv werden, ist die Schwelle von der Neurose zur Psychose, die u.a. durch Realitätsverluste gekennzeichnet ist. Anders ausgedrückt: wir wollen uns um Klienten kümmern, die über ein intaktes Selbststeuerungs-System verfügen. Aber wir kennen auch unsere fachlichen und persönlichen Grenzen. Wenn wir den Eindruck gewinnen, dass wir für einen bestimmten Klienten, für einen bestimmten Themenkomplex nicht die optimalen Beratungs-Partner sind, dann zögern wir nicht, im das auch klar mitzuteilen und ihm bei der Suche eines für diesen bestimmten Fall besser aufgestellten Kollegen zu helfen. Für diesen Zweck unterhalten und fördern wir ein Netzwerk von kompetenten Partnern.

 

Das C.U.P.-Team

Wir sind ein Team von Spezialisten, die sich für die psychische Stärkung und die psychische Gesundheit der Menschen engagieren. Wir haben im Laufe unserer Zusammenarbeit übereinstimmende arbeitsethische Standpunkte entwickelt, die wir leben und weiter entwickeln.

Unser persönlicher und fachlicher Hintergrund zeichnet sich aus durch:

  • fundierte theoretische Ausbildungen, breit gefächertes Wissen, umfassende therapeutische Erfahrung,
  • Biographien, die uns ein tiefes und einfühlendes Verständnis für die jeweilige Situation unserer Klienten ermöglichen,
  • die Besonderheit, dass alle Teammitglieder berufliche Karrieren oder langjährige Arbeit mit Unternehmen vorweisen können, die uns die Gesetzmäßigkeit der Wirtschaftswelt erschlossen haben.

Auf dieser Grundlage begleiten, unterstützen und beraten wir Sie auf Augenhöhe, individuell und lebensnah. Zusätzlich stehen wir untereinander in einem regelmäßigen, intensiven Austausch. Was gewährleistet, dass jedes Teammitglied einen weiten und anderen Blickwinkel in die Arbeit mit seinen Klienten einbringen kann.>>>Unser Team

 

Unsere Kooperationspartner

Für die Realisierung eines professionellen, intergrierten und ganzheitlichen Leistungs-Angebotes arbeiten wir für ganz bestimmte Bereiche auch mit Kooperations-Partnern zusammen, mit denen wir entsprechende Verträge haben und die durchgängig nach der C.U.P.-Philosophie und -Ausrichtung arbeiten. Dies gilt insbesondere
  • für themenübergreifende, überregionale oder internationale Aufgabenstellungen und Projekte
  • für Leistungsbereiche, die bewusst vom C.U.P.-Institut nicht direkt angeboten werden, z.B. die Behandlungen von eher somatischen Problemen oder gar die Therapie von schweren Depressionen (hier möchten wir unseren Klienten gute Fachleute empfehlen können, weil wir dann wissen, dass sie dort in guten Händen sind)
Auch für den Fall des Einschaltens eines Kooperations-Partners bleibt die Projektführung und -verantwortung beim C,U.P.-Institut, das bedeutet auch, dass der C.U.P.-Berater auch in diesen Fällen der persönliche Ansprechpartner bleibt.
 
Zur Zeit arbeiten wir mit folgenden Kooperations-Partnern auf vertraglicher Basis zusammen:>>>Unsere Kooperationspartner
Druckversion Druckversion | Sitemap
© CUP-Institut GMBH, München