Employee Assistance Program (EAP)

Das Employee Assistance Program (EAP), das seine Anfänge und Verbreitung in den angelsächsischen Ländern erlebte und dort heute schon zum Unternehmensalltag gehört (85% der umsatzstärksten US-Unternehmen bieten EAP an), ist ein vertraulicher, kurzfristig verfügbarer Beratungsservice für Führungskräfte und Mitarbeiter mit beruflichen und persönlichen Problemen, die sich auf ihre Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft im Beruf negativ auswirken.
EAP sollte Teil des Betrieblichen Gesundheitsmanagement und einer langfristigen Unternehmensplanung mit der Zielsetzung sein, die Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Stabilität, Zufriedenheit und Motivation von Führungskräften und Mitarbeitern zu fördern, und zwar möglichst präventiv. EAP schließt damit eine Lücke zwischen dem BGM und den anderen klassischen Instrumenten der Personalentwicklung.
Die Externe Mitarbeiterberatung EAP wird von der WHO als wirksames Werkzeug für Organisationen empfohlen. Diese Empfehlung basiert auf verschiedenen wissenschaftlichen Studien, die zeigen, dass EAP eine signifikante Abnahme von Stress sowie eine signifikante Zunahme von Gesundheit und Wohlbefinden bewirkt.

Unsere Beratungsangebote im Bereich des Employee Assistance Program

Umfang und Organisation der Zusammenarbeit im Bereich EAP


Assessments
Durchführung eines Assessments (Briefing-Gespräch) mit Bezug auf die Organisation und deren spezifischen Probleme und Bedürfnisse, auf die Dringlichkeit erfolgen. Die Ergebnisse dieses Assessment bilden die Grundlage für einen individuellen Zuschnitt des EAP, möglicherweise auch mit Nutzung der dem Kunden zur Verfügung stehenden eigenen Ressourcen,

EAP-Policy
Entwicklung einer EAP-Policy, die eine Beschreibung der Dienste, eine Anweisung für deren Nutzung, Vertraulichkeitsregelungen, Zielvereinbarungen bezüglich der Leistungen von C.U.P. und deren Messbarkeit beinhaltet. Diese Policy sollte intern kommuniziert werden und allen Führungskräften, Mitarbeitervertretungen, Betriebsräten, Sozialarbeitern und Mitarbeitern zur Verfügung stehen, so dass jeder im Unternehmen konsistente Informationen erhält

Öffentlichkeitsarbeit innerhalb des Unternehmens
Entwicklung eines maßgeschneiderten Werbeprogramms (Infoveranstaltungen, Broschüren, Poster, Internetmaterialien), das Führungskräfte und Mitarbeiter zur Nutzung des EAP anregt.

Berichte an das Management
Regelmäßige Berichte an das Management, die die Leistungen von C.U.P. abbildet (Nutzung der Dienste, Nutzung pro Problemgebiet, Identifizierung von Trends, Risiken etc.). Diese Berichte sind selbstverständlich anonymisiert.

Kurzzeitberatungen
Die Beratungen finden innerhalb einer begrenzten und vorher festgelegten Anzahl von Sitzungen (zwischen 3 und 10 Sitzungen) statt, die auf die Fähigkeit des Klienten fokussiert sind, Probleme selber zu lösen und zu einem optimalen Leistungsniveau zurückzufinden. Die Sitzungen können auf verschiedene Art und Weise durchgeführt werden: face-to-face, telefonisch oder über eine sicherer webbasierte Lösung

Verweisungen
Verweisung bedeutet, dass wir den Klienten zu einem Spezialisten aus unserem Netzwerk zur Problemlösung verweist. Dies wird vor allem dann geschehen, wenn die präsentierten Probleme eher mit Langfristberatung (z.B. Psychotherapie oder spezielle Behandlungsformen) als mit Kurzzeitberatung zu bearbeiten sind. Wir bleiben für das Case-Management verantwortlich und wird nachprüfen, ob das Problem zufriedenstellend gelöst wurde.
Management-Verweisung bedeutet, dass alle Führungskräfte uns auf vertraulicher Basis in Anspruch nehmen können, wenn sie sich über nachlassende Leistungen eines Mitarbeiters Sorgen machen. Dies kann dazu führen, dass sie dem Mitarbeiter die Nutzung der unserer Beratungsdienste empfehlen. Eine Führungskraft kann uns auch ansprechen, um vertrauliche Möglichkeiten zu besprechen, wie sie eine mitarbeiterbezogene Situation oder andere leistungsbezogende Probleme managen kann.

Unternehmensberatung
Wir werden das Unternehmen fortlaufend oder bei akutem Bedarf beraten. Wir erläutern den Nutzen der Maßnahmen, identifizieren wichtige Trends in der Gruppe der Ratsuchenden und beraten in Bezug auf die Lösung individueller Probleme, Risikominimierung und Performance-Verbesserung.

Training
Wir bieten über die C.U.P.-Akademie oder unser Trainer-Netzwerk flankierend Trainingsmaßnahmen an. Dabei kann es um Anliegen von Managern gehen (wie Team-Building oder Konfliktlösung) oder um Anliegen von Mitarbeitern (wie z.B. Stress-Prävention oder Vorbereitung auf den Ruhestand)

Krisenintervention
Als zusätzliche Möglichkeit bieten wir geeignete Maßnahmen an, um auf akute, krisenhafte Situationen im Unternehmen reagieren zu können. Die Prozesse für diese Leistung, einschließlich Vorkehrungen für Notfälle nach Dienstschluss sind Bestandteil der EAP-Policy.

 

Weitere Informationen und/oder ein Angebot anfordern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CUP-Institut GMBH, München