Externes Case-Management (ECM)

Das Externe Case-Management-Modell ist vor dem Hintergrund von großen Herausforderungen moderner Unternehmen und Institutionen ein wichtiger Teil eines Risiko-Management für die Gesundheit und das Gleichgewicht der Führungskräfte und Mitarbeiters eines Unternehmens. Einer der Kernpunkte ist eine professionelle, lösungsorientierte Mitarbeiterberatung.
Zielsetzung und strategischer Hintergrund für die Einsetzung eines Externen Case-Managements

  • Stärkung der Stressresistenz, der Resilienz und der Selbstmanagementfähigkeiten von Führungskräften und Mitarbeitern; Verbesserungen von interner Zusammenarbeit und der Schnittstellen zum Markt/Kunden
  • Reduzierung und Verkürzung der durch Krankheit bedingten Ausfallzeiten (Unternehmen mit Case-Management/EAP verzeichnen durchschnittlich 2,6 weniger Krankheitstage pro Mitarbeiter/Jahr) und des gut fünffach teureren Präsentismus
  • Zugriff auf einen High-End-Experten-Service, der vom Unternehmen nicht vorgehalten, sondern fallweise genutzt werden kann (variable Kosten statt Fixkosten)
  • Zufriedene Mitarbeiter und Führungskräfte, die (weil gesund, gut geführt, motiviert und psychisch stabil) die besten Voraussetzungen für den Erfolg eines Unternehmens/einer Institution auf den Märkten und auch auf dem Personalmarkt (Stichwort: Employer Branding = Attraktivität als Arbeitgeber) darstellen
  • Die Schaffung profitabler Mitarbeiterzufriedenheit („Win-win-Situation"), den von Investitionen zu Gunsten von mehr Mitarbeiterzufriedenheit profitieren Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen
  • Mitarbeiter stellen nicht nur das Human-Kapital dar, sondern verfügen über wertvolle Ressourcen, die es gilt, für das Unternehmen/die Institution nutzbar zu machen.
    Hinweis: Wie die Praxis zeigt, haben auch rein private Schwierigkeiten und Probleme erhebliche Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft von Führungskräften und Mitarbeitern. Daher beinhalten die sich immer mehr durchsetzenden Employeer Assistance Program (EAP), eine Vorstufe des Externen Case-Managements, konsequenterweise auch Hilfs- und Unterstützungsangebote im privaten Bereich >>>Weiterlesen.

Unsere Beratungsangebote im Bereich Externes Case-Management

Nach einem gut fundierten Briefing arbeiten wir für Sie ein passgenaues Angebot für Ihr Unternehmen aus. Bitte kontaktieren Sie uns.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CUP-Institut GMBH, München