Neu: pgb-plus-Prozess-Steuerungs- und Dokumentations-Software zur Durchführung der psychischen Gefährdungsbeurteilung

 

Als Beratungsspezialisten für das Thema "Psychische Gefährdungsbeurteilung" haben wir eine professionelle und bedienerfreundliche Prozess-Steuerungs- und Dokumentations-Software entwickelt, die es den Unternehmen ermöglicht, den Prozess der psychischen Gefährdungsbeurteilung effizient, kostengünstiger und deutlich vereinfacht durchzuführen. Diese Software wird zur Zeit ausführlich getestet und steht unseren Kunden in Kürze zur Verfügung.

 

Mit der pgb plus-Software stellen wir unseren Kunden eine Kombination aus

  • einem klassischen Projekt-Management-Tool für die Prozess-Steuerung
  • einem Dokumenten-Management- und - Archivierungs-Tool (z.B. für den Nachweis gegenüber Prüfungsbehörden)
  • einem kompletten Aus- und Weiterbildungs-Modul (z.B. über die ständige Verfügbarkeit aller fachlichen Hintergrundinformationen und diverse eingebaute Assistenz-Komponenten)

zur Verfügung.

 

Unsere pgb plus-Software im Überblick:

  • Projekt/Prozess-Steuerungs- und Dokumentations-Software
  • Integriertes Hilfs- und Ausbildungs-Modul
  • Einsetzbar für alle Unternehmensgrößen und Branchen
  • Volle Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben und Rahmenbedingungen
  • Berücksichtigung aller relevanten Empfehlungen
    der GDA *), der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, der Gewerkschaften und der Berufsgenossenschaften
  • Ständige Aktualisierungen und Anpassungen durch Updates
  • Umfangreiche und praxiserprobte Vorschläge fürgezielte Verbesserungsmaßnahmen
  • Umfangreiche zusätzliche Beratungs- und Service-Angebote

 

Darum haben wir pgb plus entwickelt:

  • Ursprünglich hatten wir nur vor, unseren Beratern  und Experten zum Thema „Psychische Gefährdungsbeurteilung“ für ihre Arbeiten bei unseren Kunden einen organisatorischen und professionellen  internen Leitfaden an die Hand zu geben. Im Zuge dieser Arbeiten haben wir dann die Software so gebaut, dass Unternehmen und Verwaltungen – falls gewünscht – auch ohne externe Berater die Gefährdungsbeurteilung professionell und vor allen Dingen gesetzeskonform selbst durchführen können.
  • Da in den meisten Unternehmen Experten in Fragen der Arbeits- und Organisationspsychologie  nicht verfügbar sind, haben wir in unsere pgb plus-Software zusätzlich ein professionelles Hilfe- und Ausbildungs-Modul eingebaut.
  • Die pgb plus-Software unterstützt die Empfehlung, die psychische Gefährdungsbeurteilung nicht als Einmal-Aktion, sondern als kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) zu verstehen.
  • Da alle Unternehmen ab einem versicherungspflichtigen Mitarbeiter den gesamten Prozess der psychischen Gefährdungsbeurteilung durchführen und dokumentieren müssen, ist die pgb plus-Software folgerichtig für alle Unternehmensgrößen geeignet (z.B. auch für Zulieferanten oder Absatzmittler eines Unternehmens!).
  • Um für die Unternehmen auch die im Prozess enthaltenen gewaltigen Chancen zur Verbesserung der Aufbau- und Ablauf-Organisation, der Mitarbeitergesundheit und Motivation und Schritte hin zum  „Gesunden Unternehmen“ nutzen zu können, haben wir entsprechende Module eingebaut und dem Namen unserer Software den Zusatz „plus“ gegeben.

 

Fazit: pgb-plus ist eine Software, mit der Sie auf einfachste Art und Weise den komplexen Prozess der „Psychologischen Gefährdungsbeurteilung“ unter Berücksichtigung von § 5, ArbSchG und gemäß den neuesten Erkenntnissen der Arbeits- und Organisationspsychologie durchführen können. Die Software enthält alle für eine effiziente Prozess-Steuerung und –Dokumentation notwendigen Funktionen.

 

Bei Interesse kommen wir gerne in Ihr Haus, um Ihnen unsere Software "live" zu präsentieren. Wir finden sicherlich einen passenden Termin.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CUP-Institut GMBH, München